Die Tuttle-Zwillinge – „Kinder der Freiheit“

|

Als Alternative zu recht langen Blog-Beiträgen (man schaue sich beispielsweise den Text mit Gangster-Rappern und Heino an) sei es heute mal ein recht kurzer: Es geht um die „Tuttle-Zwillinge“, zu finden unter www.kinder-der-freiheit.com.

Der US-Amerikaner Connor Boyack, augenscheinlich ein „Austrian“, hat verschiedene Klassiker bzw. klassische Themen der österreichischen Schule der Volkswirtschaft (F.A. von Hayek, you know?) in kindgerechte Comicbücher übertragen.

In a nutshell: „Kinder entdecken die Ökonomie und die Philosophie der Freiheit.“

Wer sich für Hintergründe interessiert, findet hier beispielhaft drei Links zum ersten Buch