„Aggressive Bürger“

|

Die Welt skizziert in dem Artikel Dortmund stattet Ordnungsdienst-Mitarbeiter mit Schlagstöcken aus zwar, welchen Aufgaben die Mitarbeiter des Ordnungsdienstes der Stadt Dortmund auf der Straße nachgehen, jedoch unterlässt sie es in dem Beitrag vom 20. Januar, beispielhafte Situationen zu nennen, in denen es die Mitarbeiter „zunehmend [...] mit aggressiven Bürgern zu tun“ haben.

So bleibt es der Phantasie der Leser überlassen, die Leerstelle beispielsweise mit Hundehaltern zu füllen, die die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner nicht beseitigen wollen oder gar die Zahlung die Hundesteuer verweigern.