Attacke ohne Anführungszeichen

Ergänzend zum gestrigen Blogbeitrag „Attacke“ auf Büro bayerischer Bündnisgrüner bei dem ein BR-Artikel verlinkt wurde, der sich mit von außen angebrachten Plakaten beschäftigt hatte, sei auf diesen Zeit-Artikel vom 20. Januar verwiesen: Angriffe auf AfD-Politiker: Nun sogar mit Bomben.

Der Einstieg in den Text erfolgt mit einer detonierten Bombe vor einem Büro im sächsischen Döbeln, dann folgen weitere Beispiele – und der Hinweis, dass die Partei kleinere Delikte wie übersprühte Plakate oder Steinwürfe gar nicht mehr melde. Darüber hinaus wird auch die Partei Die Linke erwähnt, die in geringeren Fallzahlen ebenfalls betroffen ist.

Kontextuell sei auf die Blog-Artikel Angriffe auf Politiker vom 7. Mai 2017 oder Die Gaststätte als "Heiliger Boden"? vom 13. Juni 2017 verwiesen.