„Das Christentum war subversiv und gefährlich“

Der Der Spiegel veröffentlichte das Interview mit Oxforder Historiker Peter Frankopan mit dem Wort „Ostern“ in den Meta Tags am 28. November 2017 – also ziemlich weit weg von dem Kirchenfest.

Der durchaus lesenswerte Dialog, hier einen Tag vor dem Reimport „Halloween“ (vormals der Refrmationstag in Teilen der Republik) aus dem Archiv geholt, erinnert u.a. daran, dass sich der christliche Glaube, der „meist als westliches Phänomen“ gelten soll, anfangs vor allem im Osten ausgebreitet hat, und dass das Christentum sogar „subversiv und gefährlich“ war.