Die Presse "kann jede Wahrheit zum Tode verurteilen"

„(...) Es ist jedem erlaubt, zu sagen, was er will; aber es steht der Presse frei, davon Kenntnis zu nehmen oder nicht. Sie kann jede Wahrheit zum Tode verurteilen, indem sie ihre Vermittlung an die Welt nicht übernimmt. Es ist die furchtbare Zensur des Schweigens, die umso allmächtiger ist, als die Sklavenmasse der Zeitungsleser ihr Vorhandensein gar nicht bemerkt (...) An die Stelle der Scheiterhaufen tritt das große Schweigen. (...) Das ist das Ende der Demokratie.“
Oswald Spengler: Untergang des Abendlandes, S. 944 (via Google Books, alternativ zeno.org)