Ein paar ausgewählte Links

Kommentierungen bei Links sind bislang eher unüblich – so gibt es denn auch heute keine konkreten Anmerkungen, auf dass sich jeder selbst ein Bild machen möge.

Kommentar zum Netflix-Exodus: Der Trend geht zum Drittabo
„Disney streicht Filme von Netflix, AT&T und Time Warner ziehen wohl nach. Für Filmfans ist das ein Schlag ins Gesicht, meint Daniel Herbig.“ (Heise, 8. Dezember)
Schufa – Selber dystopisch
„Es ist in Deutschland immer noch kein Skandal, dass man mithilfe der Schufa gehindert wird, Zugang zu Wohnraum, Krediten oder Verträgen zu bekommen. Die wichtigste Tugend? Immer schön flüssig sein.“ (Spiegel, 4. Dezember)
Kommentar: Ohne Edge steht nur noch Firefox gegen die Chromium-Dominanz
„Nach dem mutmaßlichen Ende von Edge als eigenständiger Browser-Engine droht dem Web eine Chromium-Monokultur, meint c't-Autor Herbert Braun.“ (Heise, 4. Dezember)
Kriminelle arabische Clans : Reichtum, Macht und Lässigkeit
„Kriminelle arabischstämmige Großfamilien gibt es in mehreren deutschen Städten. In Berlin, Schauplatz besonders spektakulärer Straftaten, machen Fahnder und Behörden jetzt eine Ansage: Schluss mit der Nachsicht.“ (Welt, 3. Dezember)
Zu viele Touristen : Den Berlinern reicht’s
„Manche Touristen übernachten für 8,50 Euro, trinken Bier vor dem Spätkauf und geben auch sonst kaum Geld aus. Viele reden von „Overtourism“. Und Berlin ist nicht die einzige europäische Metropole, die unter dem Andrang ächzt.“ (FAZ, 2. Dezember)
Geldanlage – Wie deutsche Sparer ihr Geld verschwenden
„Die Deutschen setzen aufs Sparbuch und scheuen die Börse - obwohl es seit Jahren fast keine Zinsen gibt und Aktien boomten. Die sieben größten Anlagefehler. “ (SZ, 28. November)
Smartphone-Design – Wie Hersteller Handys alt aussehen lassen
„Das Smartphone würde es locker noch tun, aber es hat halt einfach noch keine Notch: Apple und Co. ändern gezielt das Design, um Kunden zu verführen. Über psychologische Obsoleszenz.“ (SZ, 28. November)
Repression gegen Kulturstiftung – Türkei will keine Erinnerungskultur zulassen
„Im Auftrag des feindlichen Auslandes gegen die Türkei? Was hinter der Repression gegen die Kulturstiftung von Osman Kavala steht.“ (Tagesspiegel, 22. November)
Google Campus: Immer Ärger mit den Nachbarn
„Google wollte in Berlin ein altes Umspannwerk zum Start-up-Campus umbauen. Aktivisten hatten was dagegen. Jetzt ziehen dort Sozialprojekte ein. Und wer hat nun gewonnen?“ (Zeit, 11. November)
EU-Urheberrechtsreform – Lügen fürs Leistungsschutzrecht [das hört nie auf]
„Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ behauptet, in der Online-Welt gebe es kein Urheberrecht.“ (Übermedien, 9. November)

PS: Margarete Stokowski war hier im Blog zuletzt mit einem grafisch umgesetzten Zitat im direkten Nachgang zur Bundestagswahl 2018 zu sehen. Das von ihr angesprochene Thema wurde hier zuvor u.a. am 9. Juli oder am 7. August mit einem Artikel vom 8. Juli behandelt.