Eine neue Alternative in der Politik

Nachdem die bereits etablierte „Alternative“ auf blau setzt, hat die neue Alternative grün als ihr Farbe erkoren. Inhaltlich gibt es jedoch noch nicht allzuviel auf alternative-fuer-migranten.de zu sehen.

Interessanter ist es, sich das Facebook-Profil des Vorsitzenden Fatih Zingal anzuschauen. Dort gibt es aktuellere Informationen (inklusive der „üblichen“ Social-Media-Rückmeldungen). Ansonsten fällt beispielsweise bei der am 19. Januar erfolgten Ankündigung dieser neuen Bewegung auf, dass ihr Selbstverständnis möglicherweise weniger breit ist, als es auf den ersten Eindruck scheint.

Die mediale Rezeption in den ersten vier Tagen ist dagegen noch überschaubar, wie Google News zeigt. Als deutschsprachige Online-Angebote stehen dort aktuell nur „Epoch Times“ (ganzer Artikel) und „Turkish Press“ (Nennung im Kontext).