„Ferck du Drecksau“

Die Bündnis90/Die Grünen-Politikerin Renate Künast wurde beleidigt. Massiv. Auf Facebook. Das wollte sie sich nicht gefallen lassen und hat daher vor Gericht darum gebeten, die Daten des Nutzers zu erhalten. Das hat das Gericht abgelehnt. Grund: Sie muss sich „auch sehr weit überzogene Kritik gefallen lassen“.

Um den Spannungsbogen zu steigern, hier erst einmal der Kommentar des Westfalen-Blatts vom 19. September via OTS.

Dann empfiehlt sich der RND-Beitrag via Mecklenburgische Allgemeine mit Stellungnahmen von Politikern (19. September).

Zum Schluss sorgt die Darstellung der Berliner Morgenpost vom 20. September, welche Beleidigungen und aus welchen Gründen aus Sicht des Gerichtes hinnehmbar sind, für Aufklärung.