"ich glaube, ich bin zu arrogant, um diskriminiert zu werden"

|

Zweiter und letzter Beitrag für heute: Ich bin ein Arsch und das ist gut so (AchGut, 21. März)

Für Vertreter der tl;dr-Fraktion oder solche Mitmenschen, die wahlweise mit dem Medium AchGut oder mit Polemiken nicht umgehen können... Die Quintessenz des Autors lautet:

"ich glaube, ich bin zu arrogant, um diskriminiert zu werden"

PS: Der Autor dieses Textes war hier zuletzt in Medien- und Presseschau vom 13. März mit dem Text Lieber Thilo, ich muss Dich entfreunden, Du bist rechts (AchGut, 11. März) vertreten.