Klavierkompetenz und sozial-mediale Meinungsfreudigkeit

Rückblick: Anfang November 2015 zitiert DLF einen Tweet von Igor Levit (den auch andere Medien zitiert haben), dass Mitglieder „der widerwärtigen Partei AfD“ Menschen seien, „die ihr Menschsein verwirkt haben“. Eine Stellungnahme lehnte der „sonst sehr mitteilungsfreudige Musiker ab“, so die HAZ am 7. November 2015.

Gut fünf Jahre später holte Helmut Mauró u.a. diese getwitterte Aussage für einen Meinungsbeitrag in der SZ (16. Oktober) heraus und schrieb auch sonst noch einige Sachen, die sich mit der Klavierkompetenz und der sozial-medialen Meinungsfreudigkeit des Künstlers beschäftigen. In der Folge wurde dieser Text von Teilen der Öffentlichkeit kritisch beurteilt. Um was es da genau ging, steht in der Entschuldigung der SZ-Chefredaktion (20. Oktober) an Igor Levit sowie die Leser.

Interessantes Detail: „In einer ersten Stellungnahme am Wochenende hatte die SZ-Chefredaktion den Artikel von Helmut Mauró als Polemik verteidigt und in einer Mail an Igor Levit geschrieben, sie stehe zu dem Text“, so der Tagesspiegel in der Berichterstattung über die Entschuldigung (21. Oktober).