„Massenschlägerei in Mülheim“

Exakt einen Monat nach einer „Massenschlägerei in Mülheim“ (einem Kölner Stadtteil) ging die Polizei heute mit einem wacklingen Handyvideo an die Öffentlichkeit, um weitere Tatverdächtige zu identifizieren.

Die spannende Frage: Wer hat sich da nun geschlagen?

Bei T-Online sind es die „Mitglieder zweier verfeindeter Großfamilien“, von denen 18 Personen identifiziert sind. Bei der Welt sind es eine „deutsche und eine bulgarische Großfamilie“, beim Focus „mehrere Männer und Frauen“ und beim Bonner General-Anzeiger „rund 30 Angehörige zweier Großfamilien“, um nur mal ein paar Beispiele für die journalistische Betrachtung eines Sachverhalts zu zeigen.