Österreich: Bestimmungen zur Einreise mit Hund

Der Blogbeitrag des heutigen Tages versteht sich als vorsorglicher Nutzwertartikel für alle jene, die im Sommer in den Alpenstaat südöstlich der Bundesrepublik reisen wollen.
Auf Austria.info, dem offiziellen Tourismusportal dieses deutschsprachigen Nachbarn, finden sich aktuelle Vorschriften, die von Heimtierbesitzern zu beachten sind, wenn sie mit ihrem Tier verreisen.

Die wesentlichen Fakten in Kurzform für Hundehalter:

  • EU-Heimtierausweis („Pet Passport“)
  • gültige Tollwutimpfung
  • Mikrochip (bei Geburt ab 2011)
  • Leine und Maulkorb

Ein Versicherungsnachweis kann nicht schaden, wird ausweislich der oben verlinkten Website aber nicht gefordert. Die in dem Text verlinkte Seite bmg.gv.at/home/Schwerpunkte/Reiseinformationen/Reisen_nach_Oesterreich/Reisen_mit_Hunden_Katzen_und_Frettchen_innerhalb_der_nbsp_EU_des_EWR_und_der_Schweiz des Bundesgesundheitsministeriums funktioniert jedenfalls nicht mehr und führt auf die Startseite.

Es besteht aber durchaus die Chance, dass sich der Link via archive.org abrufen lässt.