Vertrauen in die Medien – berechtigt oder nicht?

Man muss weder die BILD-Zeitung noch den Interviewpartner mögen... aber als medialer Zweitverwerter darf man sich dann nicht wundern, wenn das Vertrauen in "die Medien" sinkt.

BILD fragt...

„Herr Höcke hält sich eine Kandidatur für den Bundesvorstand offen. Hätte ein AfD-Bundesvorsitzender Höcke Ihren Segen?“

... und Herr Gauland antwortet:

„Ich erteile niemanden meinen Segen. Wenn Höcke kandidieren will und der Parteitag ihn in den Vorstand wählt, habe ich das nicht zu kritisieren. Das ist die Sache der AfD-Mitglieder.“ [1]

Daraus wird dann z.B.:

  • Tagesspiegel: „Gauland bringt Höcke als AfD-Bundesvorstand ins Spiel“ [2]
  • Der Stern: „Gauland hätte nichts gegen Höcke im AfD-Bundesvorstand“ [3]
  • Huffington Post: „Gauland schwärmt in einem Interview von Björn Höcke“ [4]
  • FAZ: "Gauland offen für Höcke als Bundesvorstand" [5]

Artikel der BILD vom 29. August, alle anderen vom 30. August 2017