"Warum sind Sie in der NSDAP?"

Schon ein wenig älter (25. Januar), immer noch interessant: Preisausschreiben unter Nazis: 'Warum sind Sie in der NSDAP?' (Tagesschau).

So interessant die Zusammenfassung der Motive auch ist, lohnt sich die Lektüre der Originaltexte, bei denen grundsätzlich der Erste Weltkrieg zur relevanten Prägung geführt hat, siehe die im Tagesschau-Text verlinkten Briefe von Friedrich Jörns aus Eschwege, Ernst Seyffardt aus Duisburg, Lehrer Schwarz aus Obernhain im Taunus oder Fritz Hafkesbrink aus Oberhausen. Wer selber suchen will: Hoover Institution > Item, Collection: Theodore Fred Abel papers.

Davon abgesehen gibt es aus dieser Zeit Haltungen und daraus resultierend auch Gesetze, die Vertreter der "es war nicht alles schlecht"-Fraktion zwar üblicherweise nicht meinen, die aber (und hier bezogen auf den Fakt an sich, nicht die dahinterstehende Motivation) mehr oder minder in (wesentlichen Teilen von) Politik und (Publikums-)Presse der Grundhaltung entsprechen: